Versöhnlich endete das 8h-Rennen am Karsamstag im belgischen Dolhain, der Hausbahn des KRS Kartteams. Fünfzehn Teams waren bei sommerlichem Wetter pünktlich um 15:30 Uhr an den Start gegangen, das KRS Team 1 mit Mike Joussen und Felix Hahn von Startplatz 1, Team KRS 2 mit den Fahrern André Krumbach, Leon Braun und Benedict Weiß von Startplatz 7. Für Strategie blieb angesichts des einfachen Reglements wenig Platz: vorgesehen waren sieben Karttwechsel zu je 60 Sekunden, von denen drei (jeder zweite) nicht mit einem Fahrerwechsel kombiniert werden konnten. Damit hatte der Reglement-Schreiber auch die Einsatzplanung vorgegeben: ein Stint von einer Stunde, danach drei Doppelstints von zwei Stunden und zum Schluss wieder eine Stunde. Es kam also „nur“ darauf an, zu planen welcher Fahrer auf welchem Kart fahren würde.

Und das klappte etwas unterschiedlich: Team KRS 1 fiel früh bis auf Position 6 zurück, unsere beiden Fahrer konnten ihr Potenzial in den gelosten Karts nicht in vollem Umfang auf die Strecke bringen, zumal die Strecke mit zunehmender Wärme in den ersten drei Stunden auch immer langsamer wurde. Team KRS 2 setzte sich mit Doppelstints Benedict Weiß und André Krumbach auf Platz 7 fest; einige hinter uns platzierte Teams mussten schon vor der Halbzeit Zusatzwechsel einlegen. Aber früh war klar, dass beide KRS Teams gegen Ende bei wieder abkühlender Fahrbahn gute Karts bekommen sollten. Für Team KRS 2 konnte das nicht mehr viel bringen: Bei drei Runden Rückstand auf P6 und 3 Runden Vorsprung vor P 8 erlaubte man sich einen Zusatzwechsel und ließ André Krumbach als schwersten Mann im Feld auf dem besten Kart die vorletzte Stunde fahren. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Der Rückstand schmolz leicht, der Vorsprung stieg leicht. Die Position blieb aber erwartungsgemäß unverändert. Und so konnte Leon Braun, der schon den Start gefahren war, in der letzten Stunde den sicheren Platz 7 problemlos ins Ziel bringen.

Besser traf es Team KRS 1: auch dort wusste man, dass hinten heraus gute Fahrzeuge für das Team kommen würden. Und so gaben Mike Joussen und Felix Hahn in den letzten drei Stunden alles, was Strecke und Kart hergaben. Felix fuhr bis auf P 5 vor. Und Mike schaffte es dann sich zwölf Minuten vor der Zielflagge mit deutlich besseren Rundenzeiten von knapp einer Sekunde noch auf Position vier zu kämpfen!

58462888_web
IMG_9336_web
IMG_9383_web
IMG_9390_web
IMG_9433_web
IMG_9437_web
1/6 
start stop bwd fwd

Bilder © by Dirk Niessen und Michael Joussen

Herzlichen Dank an Christan und sein Team von HD Karting in Dolhain für eine perfekte Organisation und immer freundliche Bewirtung, an alle Teammitglieder der KRS Teams (im Kart, in der Box und vor allem im Hintergrund!!), an aufmerksame Streckenposten und an alle Teams für ein überaus faires und unkompliziertes Rennen! Wir kommen gerne wieder!

Dolhain, den 20.04.2019

 

Für gleich 6 Fahrer des KRS Kartteam ging es Sonntagmittag mit gemischten Gefühlen zur Kartarena Dinslaken. Waren doch in der letzten Zeit diverse Leistungsunterschiede in den Karts festgestellt worden. Im Qualifying konnten sich dennoch unsere Fahrer Mike Joussen (P1), Felix Hahn (P3), Leon Braun (P4), Christian Heinrichs und Sebastian Marek (P5 und 6) vorne platzieren. Benedict Weiß lediglich hatte den „Griff ins …“ getätigt und bildete mit P12 das Schlusslicht der Teilnehmer. 

Auch wenn sich die Unterschiede in den Rundenzeiten der KRS Fahrer im Bereich von ca. 1 Sekunde auf die Streckenlänge von 2,5 Kilometer bewegten, war die Stimmung im Team nicht besonders gut. Aber das ist das Problem in Leihkartbetrieb, dennoch ist seitens der Kartbahn noch Potential nach oben. 

Nach Fallen der Zielflagge, dennoch P1 für Felix vor Mike, Christian und Sebastian. P6 an Leon und Benedict P12. 

In der Leistungsgruppe N fuhr André Krumbach ein unspektakuläres Rennen. Platz 2 nach 50 Rennminuten, bedeuten nach wie vor die Führung in der Gesamtwertung in der Gruppe.

Am kommenden Samstag starten mit KRS 1 (Mike und Felix) und KRS 2 (André und Leon) 2 Teams beim 8h Rennen in Dolhain.   

Dinslaken, den 15.04.2019