… präsentiert sich im neuen Renn-Outfit!

Eine gelungene Übernahme der neuen Bekleidung für das KRS Kart Team gab es in den Räumen des Motorsport-Teamausrüsters von Racehouse24 in Bonn. Die neuen Rennanzüge für acht der Fahrer entsprechen bereits den erst seit 1.2.19 geltenden Homologations-Bestimmungen und wurden in Rekordzeit auf Maß angefertigt.

 

Ein besonderer Dank des Teams gilt dem verantwortlichen Racehouse24 Mitarbeiter Marian Winz, stellvertretend für das gesamte Racehouse24 Team, der für die Umsetzung sorgte und von Designentwurf über Aufmaß und Produktion bis zur Übergabe der maßgefertigten Anzüge das Projekt begleitete. Ergänzt wird das Team-Outfit noch von Shirts, Polos und Jacken; sogar der Entwurf einer Werbewand zur Präsentation des KRS Kart-Teams wurde von Racehouse24 erstellt.

DSC04070
DSC04072
DSC04077
DSC04079
DSC04080
DSC04082
DSC04084
DSC04086
DSC04087
DSC04088
DSC04089
DSC04090
DSC04091
DSC04092
DSC04093
DSC04094
DSC04095
01/17 
start stop bwd fwd

Mit diesem Projekt wurde die seit Jahren bestehende Geschäftsverbindung zwischen Racehouse24 und dem Team KRS Motorsport erfolgreich fortgesetzt.

Gerne empfehlen wir Racehouse24 weiter.

Eschweiler/Bonn, den 22.02.19

Kai Kurschilgen ist mit 58 Jahren der Senior im Team. Der gelernte Betriebswirt und Vorsitzende des KRSC Köln e.V. kam im Bereich des Vereinssports zunächst mit Sprintrennen in Kontakt. Über die Jugendarbeit dieses Vereins kamen dann – neben eigenen Renn-Einsätzen in Mehrstundenrennen bei Fun-Teams – auch zunehmend Einsätze als Teamchef oder in der Teamleitung bei Langstreckenrennen im Indoor-Bereich hinzu, so dass er heute auf eine langjährige Erfahrung bei der Teamführung und –strategie zurückblicken kann.

Der Mann im Hintergrund ist Rolf Braun. Der Großteil an administrativen Angelegenheiten läuft über seinen „Bildschirm“. Betreuung der Homepage, Social media, Bilder und interne Kommunikation, aber auch der Kontakt zu Bahnbetreibern und Veranstaltern gehören zu seinem Aufgabengebiet. Darüber hinaus steht er unterstützend den Teamchefs zur Seite.

Eschweiler, den 17.02.19